Themenschwerpunkt 2019


„KI wandelt Portfolios: Was sich ändern wird und muss“

Credit Line Required: © Matt Greenslade/photo-nyc.com

Chris Boos, Gründer und CEO von Arago

Längst haben institutionelle Investoren die Bedeutung des Themas Künstliche Intelligenz (KI) auch für ihr tägliches Doing erkannt: Von der Optimierung der Asset-Allokation, des Monitorings und der Bewertung der Portfolioperformance und des Risikos bis hin zur digitalen Portfoliokonstruktion scheinen keine Grenzen gesetzt. Die große Frage aber bleibt: Werden traditionelle Investmentaufgaben in Zukunft von Computerprogrammen übernommen? Und was bedeutet das für die Wettbewerbsfähigkeit? Chris Boos, Gründer und CEO des KI-Pioniers Arago und einer der wenigen wirklichen Experten in Deutschland, wird mit einigen dieser Unsicherheiten aufräumen und vor allem erklären, was künstliche Intelligenz kann und was nicht – und worauf sich deutsche Politik und Wirtschaft einstellen müssen.

Chris Boos studierte Informatik an der ETH Zürich und der Technischen Universität Darmstadt. Er ist Board Member und Investor in verschiedenen Unternehmen und Start-Ups, unter anderem data Artisans, Kognitio, xbAV, GraphPath.ai, Doctorbox. Seit August 2018 ist er Mitglied des Digitalrates der Bundesregierung. Boos hat eine Mission: Menschliche Potenziale freisetzen und durch KI mehr Raum für Kreativität und innovatives Denken schaffen. Er bereichert die aktuellen Diskussionen zu KI mit ständig neuen Perspektiven, z.B. in seiner Rolle als strategischer Berater für Unternehmen und Politik oder als Investor. Sein vielfältiges Engagement für KI macht ihn zu einem geschätzten Redner und Vorreiter zu Themen von globaler Relevanz wie etwa die Beziehung zwischen Mensch und Maschine, der Art wie Gesellschaften mit Daten umgehen und die Zukunft der Arbeit.

Schließen

Diese Website verwendet Cookies, um unser Angebot für Sie und uns stetig zu verbessern. Durch Ihren Besuch erklären Sie sich hiermit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.