Die LV 1871 überzeugt erneut mit einer konsistenten Portfoliostruktur

Meister des antizyklischen Investierens: Dr. Andreas Billmeyer (Mitte) und seinem Team gratulierten stellvertretend für die Jury Uwe Rieken von Faros Fiduciary Management (rechts) und für den Sponsor Markus Schuwerack von Edmond de Rothschild.

Die Lebensversicherung 1871 a.G. hat in diesem Jahr gleich zweimal eine Auszeichnung verdient. Neben dem Preis als „Beste ­Versicherung“ schaffte sie es auf dem Siegertreppchen ganz nach oben beim Preis für die „Beste Portfoliostruktur“ – wieder ­einmal.

Denn 2021 gewinnt der Versicherer bereits im dritten Jahr in Folge diesen Award. Dabei überzeugte die LV 1871 die Jury mit ­„ihrem ­logisch konsistenten und gut strukturierten Portfoliomanagement-­Prozess. Der Ausrichtung der Portfoliostruktur an den Erfordernissen der Verpflichtungsseite wird ­konsequent Rechnung getragen. Eine ­gute Portfoliostruktur ­charakterisiert sich letztlich durch ein ­langfristiges und stabiles ­Erreichen der Anlageziele, ohne dabei ­gefährlichen Schwankungen ausgesetzt zu sein. Die Anlage- und ­Verpflichtungsseite werden insbesondere im Hinblick auf ihre Langfristigkeit konsequent ­aufeinander abgestimmt“, lobte die ­Jury um Jürgen Huth (Faros Consulting), Prof. Dr. Dirk Söhnholz (Diversifikator GmbH) und Prof. Dr. Klaus Schäfer (Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre I, Universität Bayreuth). Vollständiger Bericht auf portfolio-institutionell.de.

Schlagwörter


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website wird durch reCAPTCHA geschützt, es gelten die Google-Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen.

Schließen

Diese Website verwendet Cookies, um unser Angebot für Sie und uns stetig zu verbessern. Durch Ihren Besuch erklären Sie sich hiermit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.